NEWS

Aktuelles & Informatives aus der Welt des Vista Alpina Augenzentrums

 
SIWF ISFM Zertifikat Ophthalmochirurgie weiterbildungsstätte für facharzt-titel, vista alpina augenzentrum, visp, sierre, siders, wallis, oberwallis, dr. vandekerckhove augenchirurgie, ophthalmochirurgie

Vista Alpina Augenzentrum anerkannte Weiterbildungsstätte für Facharzt-Titel  

Vista Alpina ist stolz, auch 2021 einzige anerkannte Weiterbildungsstätte für Augenärzte und Augenchirurgen im Wallis zu sein. Die Bewilligung wurde uns für beide Facharztrichtungen Ophthalmologie und Ophthalmochirurgie erneut vom Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) erteilt.

Als Weiterbildungsstätten für Assistenzärztinnen und -ärzte anerkannt werden nur Kliniken, die aufgrund der Breite des medizinischen Angebots und der Zusammensetzung des Ärzteteams die strengen SIWF-Kriterien erfüllen.

weiterbildungsstätte für facharzt-titel, vista alpina augenzentrum, visp, sierre, siders, wallis, oberwallis, dr. vandekerckhove augenchirurgie, ophthalmochirurgie

Dr. Vandekerckhove kandidiert für den Vorstand des ESCRS

Dr. med. Vandekerckhove ist Kandidat für die diesjährige Vorstandswahl des ESCRS. ESCRS steht für Europäische Vereinigung der Chirurgen, welche im Bereich der Katarakt- und refraktiven Chirurgie tätig sind.

Im Falle seiner Wahl zum Vorstandsmitglied will er sein Engagement insbesondere dem Themenbereich der klinischen Richtlinien widmen. Der Entscheid fällt am 39. Kongress der ESCRS, welcher vom 8. bis 11. Oktober in Amsterdam stattfindet.

freeze3.jpg
 
grauier star operation, katarakt operation, sehen ohne brille, brillenfreies leben, vista alpina augenzentrum, visp, siders, wallis, oberwallis, dr. vandekerckhove

Radio rro: Interviewserie zum Grauer Star.

Es ist eine der häufigsten Augenerkrankungen. Der Graue Star. Dabei handelt es sich um eine Trübung der Augenlinse.

 

In der siebenteiligen Interviewserie mit dem Oberwalliser Radiosender rro erklärt Dr. med. Kristof Vandekerkchove den Zuhörern,

was es mit dem Grauen Star auf sich hat, wie er geheilt werden kann, und welche verschiedenen Möglichkeiten sich dank dem Einsatz von intraokularen Linsen für ein brillenfreies Leben nach dem Eingriff ergeben.

 
 

Radio rro: Kurzsichtigkeit. Kaputte Augen durch Lockdown?

Dr. Vandekerckhove im Interview bei Radio rro zum Risiko, durch erhöhte Nutzung von PC, Tablet und Mobiltelefonen an Kurzsichtigkeit zu erkranken:

"​Das stundenlange Verweilen vor dem Bildschirm ist im Lockdown für viele Menschen zum Alltag geworden.

Eine Studie besagt nun, dass gerade das bei Kindern schwerwiegende Folgen haben könnte. Der permanente Fokus auf den Bildschirm und wenig Zeit im Freien sind nur einige Folgen des Lockdowns.[...]"

oder Beitrag anhören
Radio rro: Kurzsichtigkeit. Kaputte Augen durch Lockdown?, dr. vandekerckhove, corona lock down, nutzung digitale medien, schädigung augen
 
Katarakt- so sieht eine Katarakt (fortge

NZZ am Sonntag: Grauer Star. Neue Linsen für den besseren Durchblick.

Von Felicitas Witte, 31.10.2020

Erst erscheint die Umwelt verschwommen und unscharf, später farbloser, wie durch einen Nebel. Licht blendet, das Autofahren fällt schwer. Meist sind beide Augen betroffen. Die Diagnose: grauer Star, Katarakt genannt.

Je älter Menschen werden, desto höher das Risiko: Ab 70 Jahren hat mehr als jeder zweite Mensch einen grauen Star.

 

Einzig eine Operation verbessert das Sehen. Der Augenarzt entfernt die trübe Linse und ersetzt sie durch eine künstliche.

EDOF: die neueste bifokale Linsen-Technologie für ein Sehen ohne Brille

«EDOF» steht für «Extended Depth Of Focus», auf Deutsch «erweiterte Tiefenschärfe», und charakterisiert im Bereich Sehen ohne Brille eine neue Generation implantierbarer Augenlinsen.

Ein spezielles, nach dem Gleitsichtprinzip entwickeltes Linsendesign ergibt eine bifokale Optik, die das scharfe Sehen auf zwei Distanzen ermöglicht.

bifokale linse, neueste technologie, sehen ohne brille, vista alpina augenzentrum, schonende alternative zu laser, dr. vandekerckhove