Kontakt
CLE (Clear Lens Extraction) für Patienten ab 50 Jahre

Visp

Vista Alpina 

Augenzentrum

Bahnhofplatz 1a
3930 Visp

T. 027 946 70 00

F. 027 946 70 03

E-mail senden

 

Sprechstunde

Montag - Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.30 Uhr

(Dienstags, Mittwochs und Freitags bis 18:00 Uhr)

Samstag:

08.00 - 12.00 Uhr

Termine nach

tel. Vereinbarung

 

Siders

Vista Alpina

Augenzentrum

Rue du Bourg 3
3960 Sierre

T. 027 455 34 04

F. 027 455 34 77

E-mail senden

 

Sprechstunde

Montag und Mittwoch:

08.00 - 17.45 Uhr

(Mittwoch bis 19.45 Uhr)

Dienstag:

07.30 - 12.00 Uhr

12.45 - 19.45 Uhr

Donnerstag und Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

12.45 - 17.30 Uhr

Samstag: geschlossen

Termine nach

tel. Vereinbarung

Bei der Extraktion der klaren Linse (Clear Lens Extraction = CLE) wird die eigene Augenlinse entfernt und durch eine im Auge dauerhaft verbleibende Kunstlinse (eine so genannte Intraokularlinse) ersetzt. So können Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung behoben werden.

 

Ab 50 Jahren ist meist aber auch eine altersbedingte Weitsichtigkeit vorhanden: die eigene Augenlinse verliert die Fähigkeit sich auf verschiedene Distanzen scharf einzustellen. Die natürliche "Akkommodation" geht langsam verloren.

 

Dem Patienten steht theoretisch auch die Option zur Verfügung, mit einer ICL Implantation die Sehfehler zu korrigieren, in deren Folge nach erfolgreichem Eingriff ein Alltag (Sport, etc.) ohne Brille möglich wird. Für Lesen und/oder Arbeiten am Computer wäre auch weiterhin eine Lesebrille vonnöten. 

Insofern empfiehlt das Vista Alpina Augenzentrum ab dem 50. Lebensjahr, identisch zu einer Grauer Star Operation, die eigene Augenlinse zu entfernen und durch eine multifokale Intraokularlinse zu ersetzen. In diesem Fall ist die Rede von einem „klaren Linsenaustausch“, da noch kein Grauer Star vorliegt.

Wie bei allen Eingriffen kann auch bei CLE ein Restrisiko auf Komplikationen nicht ausgeschlossen werden - unabhängig von der Qualität der Operation. So ist zum Beispiel das Risiko einer Netzhautablösung nach einer Grauer Star oder einer CLE Operation leicht höher, als wenn gar nicht operiert wird. Übersichtsstudien mit Zehntausenden von Patienten zeigen, dass eine Netzhautablösung in 0,26% der Fälle im Folgejahr des operativen Eingriffes auftritt, was leicht höher ist als das Risiko einer Netzhautablösung bei Patienten, welche gar nicht operiert werden (1).
 

Andere Studien haben gezeigt, dass das Risiko auf eine Netzhautablösung bei jungen Patienten (< 60 Jahre) grösser ist (3.8 x häufiger), welche sich einer Grauer Star oder CLE Operation unterziehen (2). Ein weiterer Risikofaktor, der nach einer Grauer Star oder CLE Operation eine Netzhautablösung begünstigt, ist eine starke Kurzsichtigkeit. Der bei weitem grösste Risikofaktor für eine Netzhautablösung nach Grauer Star Chirurgie ist aber das Auftreten eines Risses des Linsensacks (“Kapselriss”) während der Operation. Der Kapselriss ist die meist gefürchtete intra-operative Komplikation und tritt heutzutage durchschnittlich noch bei 1,5 - 2 % aller Grauer Star Operationen auf. Nach einer Grauer Star Operation mit Kapselriss-Komplikation ist das Risiko einer Netzhautablösung 20x (!) höher als nach einer komplikationslosen Operation (3). Alle Studien zeigen auch, dass die Komplikationsrate bei Kataraktchirurgie sehr stark von der Erfahrung und vom Jahres-Operationsvolumen des Chirurgen abhängig ist.

(1) Stein et al. Ophtahlmology 2011; 118:1716-1723 / (2) Clark et al.Arch. Ophthalm. 2012;130:882-888 /(3) Tuft et al. Ophthalmology 2006; 113:650-656

Disclaimer:

Augenzentrum Vista Alpina AG und die von dem Augenzentrum Vista Alpina erbrachten Leistungen stehen in keiner rechtlichen oder tatsächlichen Verbindung zur Vista Klinik AG, Laser Vista AG, Vista Klinik Net AG oder Vista Diagnostics AG.

Vorteile des Eingriffes

Die multifokale Linse erlaubt den meisten Patienten brillenfrei durchs Leben zu gehen. Die Gesamtkosten (Operation, Linse) werden von der Krankenkasse nie übernommen. 

 

Ein Vorteil dieses Eingriffes ist, dass der Patient zeitlebens nie an Grauer Star erkrankt und eine diesbezügliche Operation nicht mehr notwendig wird.

Kosten des Eingriffs

Voruntersuchung: CHF 350.-

 

Operation und Premiumlinse  abhängig von Linsenstärke:

ab CHF 4'900.- 

 

 

Tags: Augenklinik, Augenzentrum, Augenarzt, Grauer Star, Grüner Star, Premium-Linsen, Kontaktlinsen, Laserbehandlung, Dr. Vandekerckhove, Vista Alpina, Visp, Siders, Sierre, Sitten, Sion, Brig, Schielbehandlung, Makuladegeneration, Oberwallis, Wallis, Valais, Berner Oberland, Thun, Spiez, Schweiz, Augenchirurgie, Augenoperationen, Sehen ohne Brille, Orthoptik, Netzhautsprechstunde, Netzhautchirurgie, Lidchirurgie, refraktive Chirurgie, intravitreale Therapie, Fehlsichtigkeiten, Alterssichtigkeit, Augenerkrankungen